Spenden-Aufruf

  • Stoffmasken selbstgenäht Unsere Mitarbeiterin Nicole Kieselbach vom ATZ Bielefeld hat 20 dieser wunderschönen Masken genäht. Danke, Nicole!
  • Stoffmasken selbstgenäht Diese 20 Masken hat eine 70-jährige Dame aus Steinhagen genäht. Herzlichen Dank! Unsere FRIDA-Mitarbeiterin Eva-Maria Kruse hat sie über die solidarische Corona-Hilfe Bielefeld bekommen.
  • Foto selbstgenähte Masken 80 Masken hat Nadine Borgelt für uns genäht. Sie arbeitet als Integrationsassistenz bei FRIDA Lippstadt und ist Mutter eines Jungen mit Autismus. Danke, Nadine!

Masken für den guten Zweck

An unserer Spendenaktion für DIY-Masken haben sich bereits einige fleißige Helfer beteiligt. Vor zwei Wochen hat der Regionalverband autismus OWL e.V. den Spendenaufruf gestartet.

Rund 150 selbstgenähte Masken sind bisher bei uns abgegeben worden. Herzlichen Dank! Bitte unterstützen Sie uns weiterhin.

Zum besseren Schutz der Mitarbeiter und unserer Klienten vor dem Corona-Virus werden insgesamt 1.200 Masken und auch Desinfektionsmittel benötigt. Um unser Spendenziel zu erreichen, fehlen noch 1.050 Stück.

Die Behelfsmasken werden dringend benötigt, wenn unsere Autismus-Therapie-Zentren hoffentlich bald wieder geöffnet werden dürfen.

Gerne nehmen wir Ihre selbst gemachten Masken und Desinfektionsmittel nach Absprache in unserer Verwaltung oder unseren Autismus-Therapie-Zentren an den Standorten Bielefeld, Gütersloh, Lemgo (Kreis Lippe), Lippstadt (Kreis Soest) und Paderborn entgegen oder Sie sagen uns, wo wir die Materialien in Empfang nehmen können. Selbstverständlich achten wir darauf, dass bei der Übergabe zu Ihrem und unserem Schutz die Abstandsregeln eingehalten werden.

Bitte kontaktieren Sie uns vorab unter der Rufnummer (0521) 32 20 11 oder schreiben eine E-Mail an info@autismus-owl.de. Hier und auf unserer Facebook-Seite informieren wir Sie über den Verlauf der Spenden-Aktion. Von ganzem Herzen danke für Ihre Unterstützung!